Smartlab und Syneco kooperieren beim THG Handel

61

Die smartlab Innovationsgesellschaft, Betreiber des Ladeverbundes ladenetz.de, und Syneco Trading kooperieren jetzt bei der Veräußerung von Treibhausgas (THG)-Quoten. Das Energiehandelshaus unterstützt dabei sein Schwesterunternehmen aus dem Thüga-Stadwerkeverbund bei der Wirtschaftlichkeitsentwicklung nachhaltiger Mobilitätslösungen.

Ziel sei, dass die Stadtwerke weitere Einnahmen generieren, heißt es in einer Mitteilung. Gehandelt werden könne sowohl grüner Strom aus öffentlichen Ladesäulen als auch Gas aus Erdgastankstellen.

Ziel des Dienstleistungsangebots sei eine möglichst unkomplizierte und transparente Vermarktung für die Stadtwerke. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die über 200 ladenetz.de Stadtwerke nun über die Möglichkeit verfügen zusätzliche Erträge generieren zu können“, so smartlab-Geschäftsführer Mark Steffen Walcher.

Dabei übernimmt Syneco die vertragliche und operative Abwicklung des Quotenhandels für die Stadtwerke und schreibt die Treibhausgasminderungsquoten gebündelt an Dritte aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein