Smart Metering: Next Level Integration und co.met übernehmen Services für MeteringSüd

97

Next Level Integration (NLI) und co.met übernehmen Prozessdienstleistungen für die Smart-Meter Kooperation MeteringSüd. Wie die zur Arvato Systems Gruppe gehörende Next Level Integration GmbH mitteilt, wurde sie von MeteringSüd mit dem gesamten IT-Hosting beauftragt.

Der Metering-Dienstleister co.met übernimmt als Projektpartner die Bereitstellung des zertifizierten Rechenzentrums und die Prozessunterstützung. Der Gateway Administrations-Prozess sei erst ab einer hohen Anzahl von intelligenten Messsystemen wirtschaftlich darstellbar. Die ausgewählte Lösung „myBusiness smartEnergy“ biete dafür die Voraussetzung.

Kleine und mittlere Energieunternehmen sollen von den Leistungen auch profitieren

Von den Leistungen sollen aber nicht nur die Gesellschafter profitieren, sondern auch kleine und mittlere Energieunternehmen. Schwerpunkt der gemeinsamen Projektarbeit der MeteringSüd mit NLI und co.met sei unter anderem die Attraktivität für andere Werke.

MeteringSüd besteht aus acht regionalen und kommunalen Energieunternehmen aus Bayern und Baden-Württemberg

Die MeteringSüd GmbH & Co. KG mit Sitz in Augsburg wurde von acht regionalen und kommunalen Energieunternehmen aus Bayern und Baden-Württemberg gemeinsam gegründet. Sie wird den Angaben zufolge den Betrieb der über 1,1 Mio. Messstellen für Strom übernehmen, die in den Netzgebieten der Gesellschaften liegen. Darunter befinden sich 200.000 Zähler, die in den kommenden Jahren mit einem intelligenten Messsystem (Smart Meter) ausgerüstet werden.

An MeteringSüd beteiligt sind die LEW Verteilnetz GmbH, die Allgäuer Überlandwerk GmbH, die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, die Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH, die Elektrizitätswerke Reutte GmbH & Co. KG, die TWS Netz GmbH, die Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH und die SEW Stromversorgungs GmbH.

Nachrichten zum Thema Smart Meter:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein