„Smart Markets“ als marktwirtschaftliche Ergänzung der Netzengpassbewirtschaftung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Fachbeitrag von Prof. Uwe Holzhammer, Tanja Mast und Benedikt Hümmer (THI)

97
Die zunehmende Einspeisung erneuerbaren Stroms in Verbindung mit schleppendem Netzausbau führen derzeit vor allem im Übertragungsnetz zu Netzengpasssituationen. Der Redispatch 2.0, der im Oktober in Kraft tritt, soll kurzfristig dazu beitragen, das Problem zu entschärfen. Langfristig soll der Netzausbau Engpasssituationen auflösen. Die Integration marktbasierter Elemente in den regulatorischen Rahmen könnte in diesem Kontext wichtiges Element […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.