Smart Home, Energiespeicher und Elektromobilität: Eneco erwirbt Lichtblick

390

Mit dem Erwerb aller Anteile am Ökostrom-Unternehmen Lichtblick will die niederländische Eneco Group in Deutschland in den Bereichen E-Mobilität, Energiespeicher sowie bei intelligenten Energiedienstleistungen wachsen.

Das geht aus einer Mitteilung beider Unternehmen hervor. Bereits im Januar 2017 war Eneco mit einer 50-Prozent-Beteiligung eine Partnerschaft mit Lichtblick eingegangen.

Lichtblick beliefert nach eigenen Angaben über 600.000 Haushalte und Betriebe – mehr als eine Mio. Menschen – mit sauberer Energie. Eneco ist nach eigenen Angaben Marktführer in der Erzeugung und im Handel nachhaltiger Energie in den Niederlanden und versorgt mehr als zwei Mio. Kunden. Das Ökostrom-Unternehmen ist zudem in Belgien und Großbritannien aktiv. Laut Lichblick-Geschäftsführer Wilfried Gillrath teilen beide Unternehmen die gleiche Vision für eine nachhaltige Energiewelt.

Informieren Sie sich hier zum Thema Smart Energy.

Eneco und Lichtblick entwickeln gemeinsam digitale Lösungen im Bereich Smart Home, Batterien und Elektromobilität. Auch im Energiehandel arbeiten die Ökostrom-Unternehmen zusammen. Management, operatives Geschäft und Marken beider Unternehmen bleiben von dem Verkauf unberührt, heißt es. Eine Zustimmung des Kartellamts zu dem Kauf sei nicht mehr erforderlich.

Regelenergie: Ampard und Zolar starten den Aufbau größerer Speicherpools

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein