Siemens liefert Batteriespeicher an Stadtwerke Schwäbisch Hall

2338

Siemens hat von der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH den Auftrag zur Lieferung eines schlüsselfertigen Batteriespeichersystems erhalten. Wie Siemens mitteilte, wird der Speicher vom Typ Siestorage eine Leistung von einem Megawatt bei einer Kapazität von über 1,4 Megawattstunden haben. Siemens wird die Gesamtlösung in einem Container anschlussfertig liefern und installieren. Noch im Sommer 2017 soll das System ans Netz angeschlossen werden und in Betrieb gehen.

Die Stadtwerke werden den auf Lithium-Ionen-Batterien basierenden Speicher zur Vermarktung von Primärregelleistung einsetzen, die dazu dient, unvorhergesehene Schwankungen und kurzfristige Laständerungen im Übertragungsnetz unmittelbar auszugleichen. „Batteriespeicher können innerhalb Sekunden Last aufnehmen oder abgeben und eignen sich daher sehr gut für die Teilnahme am Primärregelleistungsmarkt“, sagte Stephan May, bei Siemens CEO der Business Unit Medium Voltage and Systems. Neben der Vermarktung von Primärregelleistung seien weitere Einsatzgebiete in der Planung. Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sehen sich mit dem Speicher gut für die Zukunft aufgestellt. „Der Energiespeicher ergänzt sehr gut unsere Eigenerzeugungsanlagen, die 60 Prozent Anteil am Gesamtverbrauch in Schwäbisch Hall haben und mittlerweile aus einem überproportional hohen Anteil aus regenerativen Energien bestehen“, sagt Gebhard Gentner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein