Siemens Gamesa Renewable Energy holt Marc Becker als CEO für das Offshore-Segment zurück

167
Marc Becker (Bildquelle: Siemens Gamesa Renewable Energy)

Siemens Gamesa Renewable Energy holt Marc Becker als CEO des Offshore-Geschäfts von Siemens Gamesa in das Unternehmen zurück. Becker war als Geschäftsführer für Deutschland und Leiter des Offshore-Vertriebs und der Offshore-Projekte bei Siemens Gamesa tätig, bevor er das Unternehmen Anfang 2020 verließ. In der letztgenannten Funktion und zuvor als COO von Siemens Wind Power habe Becker eine Schlüsselrolle beim Aufbau der starken Führungsposition des Unternehmens im schnell wachsenden Offshore-Segment gespielt, teilte Siemens Gamesa mit.

Becker soll Andreas Nauen, der im Juni zum CEO von Siemens Gamesa Renewable Energy befördert wurde, dauerhaft ersetzen. Der neue CEO des Offshore-Bereichs soll sein Büro in Hamburg zum 1. Februar 2021 beziehen und von dort aus die Geschicke der Windenergie auf See lenken. „Siemens Gamesa ist der unangefochtene Marktführer im Bereich Offshore-Windenergie, und ich freue mich darauf, wieder zum Unternehmen zurückzukehren und daran zu arbeiten, diese Führung auszubauen“, sagt Becker.

Auch interessant:

Ørsted und bp planen Power-to-Gas-Anlage in Lingen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein