Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat einen Auftrag zum Bau eines neuartigen Windprojekts in Australien erhalten. Das Unternehmen wird 56 Anlagen des Typs SG 3.4-132 mit einer Gesamtleistung von 194 MW errichten und mit einem 34-MWh-Batteriespeichersystem kombinieren. Die Inbetriebnahme soll bis August 2019 erfolgen.

Im Rahmen eines EPC-Vertrags, der Planung, Lieferung und Bau umfasst, errichtet Siemens Gamesa eigenen Angaben zufolge den gesamten Komplex für den Stromerzeuger Neoen. Darüber hinaus vereinbarten beide Unternehmen die Wartung und Instandhaltung über 25 Jahre.

Speicher kann eine Leistung von 20 MW ins Netz einspeisen

Die im australischen Stawell im Bundesstaat Victoria gelegene Hybridanlage „Bulgana Green Energy Hub“ kombiniert den Windpark mit 194 MW Gesamtleistung mit einem Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem. Der Speicher kann eine Leistung von 20 MW ins Netz einspeisen und fasst 34 MWh an Energie.

Unser separates Informationsangebot zu Energiespeichern
EUWID Energiespeicher Stream
EUWID Energiespeicher Stream

Im Themen-Stream “Energiespeicher” von EUWID Neue Energie sind alle wichtigen Entwicklungen zum Megatrend Energiespeicherung aktuell und kompakt zusammengefasst.

Damit Sie über alle Entwicklungen auf dem Energiespeicher-Markt informiert sind, haben wir ein spezielles Abonnement für Sie. Damit erhalten Sie Zugang zu einem Themen-Stream, auf dem fortwährend alle Nachrichten und Berichte zum Thema Energiespeicher zusammengeführt werden, die im Informationsdienst EUWID Neue Energie erscheinen.

Für die produzierte Energie hat der Betreiber zwei Stromabnahmeverträge (PPAs) abgeschlossen. Zum einen mit der Regierung des Bundesstaates Victoria für die nächsten 15 Jahre. Zum anderen mit dem australischen Agrarunternehmen Nectar Farms, das über die nächsten 10 Jahre damit seine LED-Beleuchtung für den Anbau von Tomaten in Gewächshäusern betreiben wird.

Neoen bereits SGRE-Anlagen mit über 300-MW-Gesamtleistung am Netz

Siemens Gamesa hat mit dem Projekt bereits den vierten EPC-Auftrag von Neoen in Australien erhalten. Insgesamt gingen für diesen Betreiber bereits Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 300 MW landesweit ans Netz.

Lesen Sie hierzu auch:

Siemens Gamesa stärkt Präsenz in asiatisch-pazifischem Raum

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein