Siegel “Fairer Windparkplaner SH” erstmals vergeben

134
Luftbild der Errichtung einer Windenergieanlage Stern Montage
Quelle: TimSiegert-batcam - stock.adobe.com

„Faire Planung“ und „Hohes Maß an Transparenz“. Das sind Attribute, die das Siegel „Fairer Windparkplaner SH“ dokumentieren soll. Der Husumer Windenergieprojektierer WKN AG und die Tochter WKN Wertewind GmbH haben jetzt als erste Unternehmen das entsprechende Siegel erhalten.

Die zugrunde liegende Leitlinie wurde vom Wind Energy Technology Institute der Hochschule Flensburg (WETI) entwickelt. Sie entstand laut WKN auf Initiative sowohl des Landes Schleswig-Holstein als auch der Windbranche selbst.

Finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten und regionale Wertschöpfung als Kriterien

Wesentliche Kriterien sind ausführliche Information und Transparenz im Planungsprozess, ein fairer Umgang mit Verträgen, finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten sowie die regionale Unterstützung und Wertschöpfung. Die Prüfstelle kontrolliert die Einhaltung der Selbstverpflichtung der Planer jährlich.

Weitere Informationen zum Siegel sind hier zu finden.

Was machen Windenergie-Anlagenbetreiber nach Ende des EEG-Förderzeitraums?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein