Shell setzt auf LNG und schrittweise Dekarbonisierung durch Einsatz von Bio-LNG EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

134
LNG Terminal
Quelle: Mike Mareen - stock.adobe.com
Der Energiekonzern Shell will sein LNG-Stationsnetz in Deutschland auf 35 bis 40 Standorte ausweiten. Dabei plant Shell nach eigenen Angaben, Bio-LNG zu nutzen, um seinen Kunden einen „erschwinglichen, CO2-neutralen Kraftstoff für den Schwerlastverkehr“ anzubieten und die LNG-Kraftstoffversorgungskette von Shell in Deutschland zu dekarbonisieren. Das Konzept umfasse die gesamte inländische Wertschöpfungskette für den schweren Straßenverkehr, einschließlich […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.