Severn Trent baut Anlage für 50.000 jato Lebensmittelabfälle

126
Symbolbild: Biogasanlage
Bildquelle: Fotolia / Jürgen Fälchle

In Spondon in der englischen Grafschaft Derbyshire laufen die Bauarbeiten für eine Biogasanlage des Wasserversorgers Severn Trent. Sie soll 50.000 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Jahr behandeln. Das Investitionsvolumen für die Anlage, die Biomethan erzeugen und in das Erdgasnetz einspeisen wird, beläuft sich auf rund 20 Mio .Pfund (ca. 22 Mio. €), wie Severn Trent mitteilte. Mit dem Bau wurde das Unternehmen Jones Celtic BioEnergy beauftragt.

Nach Angaben von Severn Trent ist die Anlagenkonzeption ähnlich wie bei der bestehenden Biogasanlage des Wasserversorgers in Coleshill, die eine Behandlungskapazität von 48.500 Tonnen und eine Leistung von 2,4 MW hat, und bei einer weiteren, die in Roundhill kurz vor dem Bauabschluss steht. Der Betriebsstart für die neue Anlage in Spondon wird für Mitte 2018 erwartet. Die Abfälle werden den Angaben zufolge von Entsorgern und anderen Firmen in der Region geliefert werden.  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein