Senvion unterzeichnet ersten Windenergie-Vertrag in Irland mit NTR

619

Senvion, nach eigenen Angaben ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat im Auftrag des Windenergie-Investmentfonds von NTR, einem Investor für erneuerbare Energien, seinen ersten Vertrag in Irland unterzeichnet. Wie das Windenergie-Unternehmen mitteilt, wird es laut Vertrag für die Windfarm Teevurcher im County Meath fünf MM82-Turbinen errichten.

Ab Inbetriebnahme verfügt das Projekt über eine installierte Kapazität von 10,25 MW und soll ausreichend Strom aus erneuerbarer Energie liefern, um jährlich mehr als 7.000 irische Durchschnittshaushalte zu versorgen. Irland biete vielversprechende Möglichkeiten für Senvion, dessen Produktportfolio ausgezeichnet an die dortigen Windverhältnisse angepasst sei, so Senvion-CEO Jürgen Geißinger.

Auch interessant:

Die Komponenten der Windenergieanlagen werden ab Sommer 2017 am Standort ausgeliefert, die Installation und Inbetriebnahme sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. Senvion schloss mit NTR zudem einen Langzeitwartungsvertrag für das Projekt ab. Senvion und NTR schließen damit nach der Vereinbarung für die Lieferung von Windenergieanlagen für den Windpark Quixwood Moor an der schottischen Grenze bereits ihren zweiten Vertrag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein