Senvion auf dem indischen Markt angekommen

466

Der Windenergieanlagenhersteller Senvion bringt zur Windergy India vier neue Produkte auf den Markt. Die Turbinen der Zweimegawattklasse mit dem Seriennamen Senvion 2.XM stammen aus einer Akquisition aus dem Sommer 2016 und sind ab sofort für den Verkauf in Indien verfügbar und werden später im Jahr 2017 erstmals installiert, teilte das Unternehmen in Hamburg mit. Die modulare 2.XM Plattform sei ideal an den indischen Markt angepasst und erreiche bei den lokalen klimatischen Bedingungen von bis zu 50 Grad Celsius konstant hohe Erträge. Das modulare Konzept von Senvion ermögliche kosteneffiziente, robuste und verlässliche Produktvarianten mit vier verschiedenen Rotordurchmessern und geeigneten Türmen bei Nabenhöhen von 90 bis 120 m. Die vier Senvion Produkte schließen die 2.4M110, die 2.4M114, die 2.3M120 und die 2.3M124 mit Rotordurchmessern von 110 bis 124 m und Nennleistungen von 2.3 bis 2.4 MW ein. Die Produkte sollen damit geeignete Windenergielösungen für verschiedene Standorte bieten.

Weitere Nachrichten über Senvion:

Senvion liefert 13 Windkraftanlagen an tschechischen Kunden EEH

Baubeschluss für Trianel Windpark Borkum II mit 32 Anlagen von Senvion

Grüne im Kieler Landtag bestürzt über Schließungs-Pläne von Senvion

Wie Senvion-CEO Jürgen Geißinger erklärte, sei Senvion in Indien angekommen, „und das nur wenige Monate nach Ankündigung des Markteintritts.“ Amit Kansal, Managing Director von Senvion Indien, fügte hinzu: „Der indische Markt ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte weltweit. Das transparente Auktionssystem der Regierung ist ein willkommener Schritt, die Nachfrage nach Windenergie durch indische Staaten mit wenig Wind zu fördern“. Die angekündigten Produkte will Senvion erstmals auf der Windergy in Neu Delhi vom 25. bis 28. April vorstellen. Der Produktionsstart sei noch 2017 geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein