Schweizer EBM übernimmt deutschen Windpark Frehne I

2317

Der Schweizer Energieversorger EBM hat in Deutschland den Windpark Frehne I übernommen und baut damit den Produktionsanteil bei den erneuerbaren Energien weiter aus. Insgesamt verfügt die EBM inzwischen über ein Windportfolio von 95 MW installierter Leistung und gehört damit eigenen Angaben zufolge zu den größten Schweizer Produzenten von Windstrom. Das Unternehmen übernimmt 100 Prozent des im Januar dieses Jahres neu in Betrieb genommen deutschen Windparks Frehne I im Rahmen seiner Beteiligung am Fonds „Aravis Energy I LP“ (Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen). Der Windpark befindet sich in Brandenburg und besteht aus drei Enercon Turbinen mit einer installierten Leistung von insgesamt 6,3 MW. Die Turbinen produzieren unter Volllast über 13,2 Millionen Kilowattstunden (KWh) Strom pro Jahr. Das ist genug, um 3.300 Schweizer 4-Personen-Haushalte mit grüner Energie zu versorgen. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, kommt der Ausbau der Windenergie parallel zum Ausbau des Portfolios an Kleinwasserkraft und Photovoltaik planmäßig voran.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein