RWE Power steigert Mitverbrennung von Klärschlamm 2019 auf 900.000 Tonnen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

196
Symbolbild Kläranlage Klärschlamm Klärgas
Symbolbild (Quelle: Fotolia/Werner)
Der Essener Kraftwerksbetreiber RWE Power hat im vergangenen Jahr die Mitverbrennung von Klärschlamm auf rund 900.000 Tonnen Originalsubstanz gesteigert. Das hat die Kraftwerkssparte des Energieversorgers mitgeteilt. Die Behandlungskapazität von RWE entspricht damit in etwa der Hälfte des Klärschlamm-Aufkommens in Nordrhein-Westfalen. Das Material sei hauptsächlich in Kraftwerken verwertet worden, die in Kraft-Wärme-Kopplung und nach dem Prinzip […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.