RWE: „Jahrhundertkälte“ in Texas belastet Segment Wind/Solar EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

(Bildquelle: RWE)
Der Energiekonzern RWE hat im ersten Halbjahr von einem starken Energiehandel profitiert. Dieser konnte Einbußen im Wind und Solargeschäft fast ausgleichen. Die Jahrhundertkälte im US-Bundesstaat Texas zum Jahresauftakt sowie unterdurchschnittliche Windverhältnissen in Nord- und Mitteleuropa führten hier zu Einbußen, wie der Konzern in Essen mitteilte. Aktuell verdient RWE auch mit der Kohlekraft noch Geld, den […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.