Rotterdamer Hafen plant kommerziellen Import von Wasserstoff EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Quelle: Port of Rotterdam
Zukünftig könnte Wasserstoff aus Übersee kommerziell über den Rotterdamer Hafen importiert werden. Dabei könnte die Wasserstoffspeicher- und Transporttechnologie „Spera“ von Chiyoda zum Einsatz kommen, teilte die Hafengesellschaft mit. Zunächst wollen die Hafenbehörde von Rotterdam, das japanische Ingenieurbüro Chiyoda Corporation, der niederländische Betreiber von Speicherterminals Koole Terminals und die Mitsubishi Corporation aber eine Machbarkeitsstudie durchführen. Nordwesteuropa […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.