Rödl & Partner zur Zukunft der Energiebranche: „Denkverbote darf es nicht geben“