Der naturverträgliche Bau neuer Windenergieanlagen an Land liegt im „öffentlichen Interesse“ und sollte daher leichter genehmigt werden. Zu diesem Schluss kommt ein neues Rechtsgutachten, das die Anwältin Roda Verheyen von der Hamburger Kanzlei Rechtsanwälte Günther im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy erstellt hat. Die gesetzliche Einordnung als im „öffentlichen Interesse“ würde neue Windkraftprojekte genehmigungsrechtlich anderen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.