Für Photovoltaikanlagenbetreiber gewinnt das Thema Eigenverbrauch immer mehr an Bedeutung – für neue wie bestehende Anlagen. Eine große Überraschung ist das angesichts steigender Haushaltsstrompreise in Verbindung mit sinkenden Stromgestehungskosten für PV-Anlagen nicht. Eine kürzlich veröffentlichte Studie von EuPD Research zeigt, dass 28 Prozent der privaten Haushalte, die eine Photovoltaik-Anlage installieren wollen, die Anlage ausschließlich zum Eigenverbrauch betreiben wollen – zwei Jahre zuvor waren es gerade einmal 9 Prozent. Neben dem regulären Eigenverbrauch im Haushalt beabsichtigen die Planer den selbst erzeugten Photovoltaik-Strom beim Laden des Elektromobils oder dem elektrischen Heizen mittels Wärmepumpe zu verbrauchen. Eine wichtige Rolle kann hier auch Energiespeichern zukommen....

Post EEG 2020 Banner