PtL und Biomasse: Shell will synthetisches Kerosin für die Luftfahrt herstellen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

114
Die 10-MW-PEM-Wasserstoff-Elektrolyse im Werk Wesseling mit dem Projektnamen Refhyne ist derzeit im Bau und soll im Sommer 2021 in Betrieb gehen. (Bildquelle: Shell)
Shell will im Werkteil Wesseling der Rheinland Raffinerie eine erste kommerzielle Bio-PTL (Power-to-Liquid)-Anlage errichten. In der Anlage soll synthetisches Kerosin hergestellt werden, um die CO2-Emissionen von Fluggesellschaften verringern zu können, heißt es bei Shell. Darüber hinaus soll die Kapazität der PEM-Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage, die Shell aktuell im Werkteil Wesseling zusammen mit ITM Power fertigstellt, von derzeit 10 […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.