Zielgruppe: EVU, Stadtwerke und Energiedienstleister
EUWID Neue Energie bietet neben aktuellen Nachrichten eine große Zahl an Premium-Inhalten in Form von Dossiers, Interviews und Marktberichten, auf die unsere Kunden online jederzeit zugreifen können. Hier finden Sie eine Auswahl der entsprechenden Hintergründe für die Lesergruppe aus dem Bereich Energieversorger, Energiedienstleister und Stadtwerke.
Andreas Irmer, Quelle: Berliner Stadtwerke

EUWID hat sich mit Stadtwerke-Berlin-Chef Andreas Irmer über die Investitionspläne des Unternehmens unterhalten. Und über die Frage, wie die Stadtwerke Berlin mit den Herausforderungen der Digitalisierung umgehen wollen.

Hartmut Fries, Quelle: Arvato Systems Perdata

“Energieversorger, denen die Balance aus Flexibilität und Stabilität gelingt, werden auch im schnelllebigen digitalen Energiesystem der Zukunft bestehen können.” Das sagt Hartmut Fries, Geschäftsführer des Digitalisierungsdienstleisters Arvato Systems Perdata, im Gespräch mit EUWID.

Quelle: EUWID

Das Dossier nimmt die Mitte Oktober anstehende Bekanntgabe der EEG-Umlage zum Anlass, die Hintergründe des Konzepts zu beleuchten und wichtige Fragen zur Bedeutung und Bewertung des Konstrukts EEG-Umlage zu thematisieren.

Marion Schulte (Quelle: BearingPoint)

EUWID hat mit Marion Schulte, Partnerin und Leiterin Utilities Deutschland bei BearingPoint, über die Kundenanforderungen an die Energieversorgungsunternehmen (EVU) im Zuge der Energiewende gesprochen. Es zeigt sich, dass die neuen Herausforderungen etablierte Player am Markt auch mit Blick auf die Unternehmenskultur an Grenzen bringen.

Bildquelle: Stadtwerke Bochum

Wie stellen sich Regionalversorger und Stadtwerke auf, um den Herausforderungen am Energiemarkt zu begegnen? Das Dossier zeigt anhand von 17 Beispielen, wie sich die Unternehmen aufstellen. Weitere Details zu den vorgestellten Lösungen sind verlinkt.

Bildquelle: mimadeo – Fotolia

In diesem Dossier stellen wir die Kernergebnisse von zehn Studien vor, die sich mit der Entwicklung von Geschäftsmodellen für EVU und Stadtwerke vor dem Hintergrund von Energiewende und Digitalisierung befassen. Die hinterlegten Links erlauben eine weitere Vertiefung der Inhalte der jeweiligen Studien.

Bildquelle: enercity

7(28. Jul. 2017) Dossier Potenziale der Abwärmenutzung

Die Potenziale der Abwärmenutzung sind riesig – und für eine effiziente Wärmewende müssen sie gehoben werden. Das Dossier wirft ein Schlaglicht auf das vielschichtige Thema und zeigt anhand einer Vielzahl von praktischen Beispielen, welche Möglichkeiten für Industrie und Energiedienstleister existieren, um den “schlafenden Riesen” zu wecken.

Quelle: EUWID

In der Diskussion um die weitere Gestaltung der Energiewende spielt die Sektorkopplung eine zentrale Rolle. Der Begriff ist schillernd und wird – je nach Interessenlage – abweichend definiert. Das Dossier gibt einen Überblick über die aktuelle Diskussion.

David Balensiefen (Quelle: gridX)

EUWID hat mit David Balensiefen, dem CEO des Energie-Start-ups gridX über die Bündelung von Energie auf einer digitalen Plattform gesprochen.

Smartfrog-CEO Charles Fränkl (Quelle: Smartfrog)

EUWID hat mit Charles Fränkl, dem CEO des IoT-Unternehmens Smartfrog, über die Möglichkeiten gesprochen, die sich der Energiewirtschaft durch das Internet der Dinge (Internet of things, IoT) bieten.

Quelle: EUWID

Im Vorfeld der Bundestagswahl sind Vorschläge zur Bepreisung von Kohlendioxid lanciert worden. Das FAQ beschreibt das Konzept und beantworten wichtige Fragen zur CO2-Steuer.

Bildquelle: ZSW

12(13. Jul. 2017) Dossier Power-to-Gas für die Energiewende

An den Potenzialen von Power-to-Gas scheiden sich die Geister. Die einen halten die Technologie für eine ganz zentrale Technologie für eine erfolgreiche Sektorkopplung, gerade, wenn es darum geht, Energie vom Sommer in die Wintermonate zu speichern. Andere halten Power-to-Gas schlichtweg für zu teuer. Das Dossier greift die kontroverse Debatte auf.

Sönke Tangermann (Quelle: Greenpeace Energy)

EUWID hat mit Sönke Tangermann, Geschäftsführer des Ökoenergieversorgers Greenpeace Energy, über die Potenziale der EEG-Direktvermarktung und das neue Mieterstromgesetz gesprochen. Tangermann bricht auch eine Lanze für Power-to-Gas als “eminent wichtige Technologie”.

Anne Held (Quelle: Fraunhofer ISI)

Die Energiewende wird billiger, wenn die Förderung nicht zu früh gestoppt wird – zu diesem überraschenden Ergebnis kommt ein Bericht von europäischen Wissenschaftlern. Wir haben mit Projektleiterin Anne Held vom Fraunhofer ISI gesprochen.

Florian Henle (Quelle: Polarstern)

Der Ökoenergieanbieter Polarstern hat ein neues Community-Modell mit dem Namen “Wirklich Eigenstrom” an den Markt gebracht. Zur Markteinführung haben wir mit Polarstern-Gründer Florian Henle gesprochen.

Bildquelle: StockWERK-Fotolia

Die Energieeffizienz wird oft als „schlafender Riese“ bei der Energiewende bezeichnet. Bislang sind die Fortschritte in diesem Bereich dennoch überschaubar. Was Unternehmen tun können, um Energiekosten dauerhaft zu senken, ist Gegenstand des vorliegenden Dossiers.

(Beitragsbild: Massimo Cavallo – stock.adobe.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein