PPA: Neues Joint Venture will PV-Projekte mit Volumen von 4 GW entwickeln und vermarkten EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

PPAs und innovative Projektstruktur sollen Post-Förderungs-Erfolg sichern

84
Freiflächenanlage-Photovoltaik
Symbolbild / Bildnachweis: mvtstockshot / stock.adobe.com
Ampyr Solar Europe (ASE) ist der Name eines neuen Joint Ventures, das förderfreie Solarprojekte mit einer Gesamtleistung von mindestens 4 Gigawatt in Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland entwickeln will. Die Partner setzen dabei auf das Instrument der Power Purchase Agreements (PPA). Hinter ASE stehen die Unternehmen Hartree Partners, AGP Group und NaGa Solar. Das britische […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.