Neben der betriebswirtschaftlichen Dimension haben die Entscheidungen von Windenergieanlagenbetreibern mit Blick auf die Post-EEG-Phase auch eine makroökonomische Relevanz. Naturstrom hatte bereits im Frühjahr ermittelt, dass der Weiterbetrieb der Anlagen Milliardeneinsparungen bedeuten könne, nun hat Energy Brainpool im Auftrag von Greenpeace Energy die klimapolitische Dimension ermittelt. Ergebnis: Die Mehremissionen von Kohlendioxid könnten auf jährlich knapp 8 Mio. Tonnen im Jahr 2025 wachsen, wenn der Weiterbetrieb der Altanlagen nicht sichergestellt werden kann....

Post EEG 2020 Banner