PNE Wind erhöht Gewinnprognose

25

Die PNE Wind AG erhöht aufgrund des bisherigen Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten 2017 ihre EBIT-Prognose für das Konzernergebnis im Gesamtjahr 2017. Für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) rechne das Unternehmen jetzt mit einem Wert zwischen 17 und 23 Mio. €, teilte PNE mit. Bislang lag die Prognose bei null bis 15 Mio. € .Das hat der Vorstand beschlossen.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 hat die PNE Wind AG im Konzern ein EBIT von 23,7 Mio. € erwirtschaftet und liegt damit bereits deutlich über der veröffentlichten Jahresprognose. In Abhängigkeit vom Verkauf eines französischen Windparkprojektes, welches sich derzeit im Bau befindet, sieht der Vorstand der PNE Wind AG die Erreichbarkeit der neuen Guidance am oberen oder unteren Wert.

Bildquelle: PNE Wind

Positiv auf das Konzernergebnis der ersten neun Monate haben sich im dritten Quartal 2017 vor allem der Verkauf von Projektrechten für Windparks in den USA und Schweden sowie eine nachträgliche Kaufpreiszahlung im Zusammenhang mit dem Ende 2016 verkauften 142 MW-Windpark-Portfolio ausgewirkt, teilt das Unternehmen mit.

Die wirtschaftlichen Erfolge schaffen laut PNE Wind Spielraum für weitere Investitionen, die die Zukunftsperspektiven des Unternehmens weiter verbessern sollen. Im Vordergrund steht dabei auch der Aufbau eines 200 MW Windpark-Portfolios. Dabei werden Werte geschaffen, die erst beim Verkauf des Portfolios ergebniswirksam realisiert werden.

[/su_slider]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein