Pionierkraft schließt Crowdfunding erfolgreich ab

Quelle: EUWID

Das Münchner Unternehmen Pionierkraft hat seine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen. Bereits nach einer halben Stunde seien 80 Prozent des Fundingvolumens erreicht worden. Auch das erhöhte Fundinglimit von 750.000 € war nach 30 Stunden ausgebucht. Mit dem zusätzlichen Kapital könne das Unternehmen das Vertriebs- und Entwicklungsteam weiter verstärken und schneller die Unternehmensziele erreichen.

Das Unternehmen entwickelt ein „Pionierkraftwerk“, das Energie-Sharing in der Nachbarschaft ermöglichen soll. Energie werde dabei nicht bilanziell oder virtuell geteilt, sondern über eine netzparallele Leitung von einem Haushalt zum anderen übertragen. „Da unsere Lösung das öffentliche Netz nicht belastet, fallen keine Netzentgelte und Stromsteuer an und es profitieren auch Menschen ohne eigene Erzeugungsanlage von bezahlbarer und sauberer Energie“, heißt es beim Unternehmen.

Kunden, die über das Pionierkraftwerk Strom an Nachbarn liefen, würden nicht selbst zum Energieversorger, sondern nur zum Ergänzungsstromlieferanten, heißt es. „Dies ist mit deutlich geringeren Pflichten und administrativen Aufwänden für den Betreiber der Erzeugungsanlage verbunden und somit auch wirtschaftlich und einfach in kleineren Mehrparteienhäusern umsetzbar.“

Auch interessant:

Schlaglichter aus der aktuellen Quartalssaison: Verbio, BayWa, SMA, Manz, Siemens Energy, PNE und Nordex

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein