Photon Energy sucht Investoren zur Aufstockung einer Anleihe

457

Photon Energy plant, die 7,75-prozentige Unternehmensanleihe 2017/2022 im Rahmen einer Privatplatzierung bei qualifizierten Investoren in Deutschland und bestimmten weiteren Staaten mit Ausnahme der USA sowie von Kanada, Australien und Japan aufzustocken.

Das weltweit aktive Solarunternehmen teilte mit, dass es mit einer etwaigen Aufstockung kurzfristig „durch Ausnutzung sehr lukrativer Opportunitäten“ den eigenen Bestand an PV-Anlagen nochmal deutlich erhöhen könnte. Ein regionaler Fokus liege dabei insbesondere auf dem „Solar Hot Spot” Ungarn.

Das Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist aus Frankfurt am Main wurde als Sole Global Coordinator mit der Organisation einer Roadshow sowie der Begleitung einer etwaigen Aufstockung der Anleihe beauftragt.

Auch interessant:

Die Services der Photon Energy N.V. decken den gesamten Lebenszyklus von Solarkraftwerken von der Projektentwicklung, Bau, Bestandshaltung und Wartung ab. Seit der Gründung 2008 habe die Gesellschaft an die 60 MWp an Solaranlagen weltweit errichtet und Technologie für hunderte an MWp geliefert.

Die Photon Energy mit Hauptsitz in Amsterdam besitzt ihr eigenes Portfolio an Photovoltaikanlagen mit 39,2 MWp in vier Ländern auf zwei Kontinenten. Die Sparte Photon Energy Operations betreut weltweit mehr als 250 MWp an PV-Kraftwerken technisch und kaufmännisch, heißt es.

Die Energiewende als Business Case: Wo liegen die Chancen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein