Ørsted und Amazon schließen Offshore-PPA-Deal über 250 MW

797
Bildnachweis: Ørsted

Ørsted hat ein Corporate Power Purchase Agreement über 250 Megawatt (MW) abgeschlossen. Vertragspartner ist Amazon. Amazon wird über 10 Jahre hinweg Strom aus dem künftigen Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 in der deutschen Nordsee beziehen. Mit 250 MW ist der Stromabnahmevertrag laut Ørsted der bisher größte für Offshore-Windenergie in Europa.

Rasmus Errboe, Senior Vice President von Ørsted und verantwortlich für Corporate PPAs sagt zum Vertragsschluss: „Dieses Corporate PPA wird die Realisierung des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 3 wieder einen Schritt näher bringen und für sichere und stabile Einnahmen sorgen, denn das Projekt wird ohne staatliche Subventionen gebaut und betrieben. So stellen wir sicher, dass grüne Energie für Deutschland und dessen Energiewende geliefert werden kann.“ Deutschland bleibe mit seiner jüngsten Entscheidung, 40 GW Offshore-Windkapazität bis 2040 zu installieren, nach wie vor ein attraktiver Markt für Ørsted, so Errboe.

Dies ist das zweite Corporate PPA von Ørsted und Amazon. Bereits im Jahr 2016 hatten die Unternehmen einen Vertrag über den 253 MW Onshore-Windpark von Amazon in Texas, Scurry County, geschlossenen. Mit dem neuen Vertrag hat Ørsted laut eigener Angaben in den letzten 12 Monaten CPPAs für rund 1,3 GW aus seinem globalen Offshore-Windportfolio unterzeichnet.

EUWID-Report „PPA und die Architektur der Energiewende“
PPA und die neue Architektur der Energiewende“ lautet der Titel des neuen EUWID Reports zum Marktinstrument Power Purchase Agreements. Die neue Sonderveröffentlichung befasst sich insbesondere mit den Themen Markthochlauf, Plattformökonomie, PPA und EEG, Preisentwicklung und Covid-19.

Der neue Report kann zusammen mit einem einjährigen Vollzugriff auf das fortlaufend aktualisierte PPA-Dossier von EUWID Neue Energie zum Preis von 49 € zzgl. MwSt. und Versandkosten bestellt werden.

Wer zum ersten Mal auf das Report & Dossier-Angebot von EUWID Neue Energie stößt, der kann auch ein Bundle-Paket bestellen und erhält dann zusätzlich zum neuen Report auch eine Ausgabe des Vorläuferreports mit dem Titel „Geschäftsmodell Power Purchase Agreement (PPA): Potenzial zum Megatrend?“ Er bietet einen fundierten Überblick über Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich langfristiger Stromabnahmeverträge. Das Bundle kann zum Preis von 69 € zzgl. MwSt. und Versand bestellt werden.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten für das PPA-Angebot von EUWID Neue Energie finden Sie hier.

Die Fläche für Borkum Riffgrund 3 befindet sich rund 53 Kilometer vor der Insel Borkum. Ørsted hatte die Zuschläge für das Projekt in den Offshore-Wind-Ausschreibungen 2017 und 2018 erhalten. Es bestand zuvor aus den drei einzelnen Projekten Borkum Riffgrund West 1, Borkum Riffgrund West 2 sowie OWP West. Im September 2019 wurden die drei Projektgesellschaften unter dem Namen Borkum Riffgrund 3 GmbH zusammengeführt. Der Netzanschluss des Projektes wird für das Jahr 2024 erwartet. Die finale Investitionsentscheidung soll bis Ende 2021 erfolgen.

Mehr zum Thema Power Purchase Agreements bei EUWID Neue Energie:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein