Ørsted meldet Fortschritte bei Vermarktung und Entwicklung von Borkum Riffgrund 3 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Planfeststellung durch BSH liegt vor / Glennmont übernimmt 50-Prozent-Anteil

Symbolbild (Bildquelle: Ørsted)
Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat Ørsted die offizielle Genehmigung, die sogenannte Planfeststellung, für den Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 mit einer Leistung von 900 MW erteilt, womit der Bau des Projekts einen weiteren Schritt näher rückt. Bereits im März hatte Ørsted die Planfeststellung für Gode Wind 3 (242 MW) erhalten, der gemeinsam mit […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.