Olleco nimmt Biogasanlage mit 15 MW in England in Betrieb

93
Zentrale von Olleco
Quelle: ABP Food Group

Olleco, die für die Erzeugung erneuerbarer Energien zuständige Tochtergesellschaft des irischen Lebensmittelkonzerns ABP Food Group, hat eine 15-MW-Biogasanlage in Betrieb genommen, die 12.000 Haushalte mit Strom versorgen kann. Wie die ABP Food Group mitteilte, flossen 22 Mio. Pfund (rund 24,7 Mio. €) in das Projekt.

Die Anlage befindet sich direkt gegenüber von einer Molkerei von Arla in Aylesbury, der Hauptstadt der englischen Grafschaft Buckinghamshire. In der Biogasanlage sollen jährlich 100.000 Tonnen Abfälle zu Wärme, Strom, Biomethan sowie Dünger für die landwirtschaftlichen Zulieferer von Arla und der ABP Food Group umgewandelt werden. Die Molkerei von Arla soll mit Hilfe der Biogasanlage kohlenstoffneutral werden.

Im Jahr 2015 hatte die ABP Food Group bereits einen klimaneutralen Schlachthof in Ellesmere eröffnet, in dem Abfälle aus der Lebensmittelverarbeitung in Verbindung mit gebrauchtem Speiseöl eingesetzt werden, um den Energiebedarf vor Ort zu decken. Die Abfälle werden von Olleco gesammelt und in Biodiesel, Biogas und Biodünger umgewandelt. Das Unternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter in ganz Großbritannien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein