Ohne Nachbesserungen am Gesetzentwurf droht im Photovoltaik-Gebäudebereich ein Markteinbruch. Das machte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), Carsten Körnig, bei einer öffentlichen Anhörung von Sachverständigen im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Energie deutlich. Es gab aber auch Kritik am EEG selbst als „Dauersubventionsregime“. Unterstützung bekam Körnig vom stellvertretenden VKU-Geschäftsführer, Michael Wübbels, und dem Leiter Politik und Strategie […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.