Nordex liefert elf Windenergieanlagen an norwegischen Stammkunden Midtfjellet Vindkraft

195

Für seinen Stammkunden Midtfjellet Vindkraft AS liefert Nordex elf N117/3600-Turbinen für den Windpark Midtfjellet III auf der Insel Stord im Südwesten Norwegens. Die Lieferung und Installation der Anlagen soll ab Frühjahr 2018 erfolgen. Eigentürmer des Projekts ist das Joint Venture der Hamburger Aquila Capital sowie die lokalen Energieversorger und Kraftwerksbetreiber Fitjar Kraftlag SA, Østfold Energi Vind AS und Vardar Boreas AS. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service über zunächst fünf Jahre mit einer Verlängerungsoption von zwei weiteren fünf Jahren, teilte der Windenergieanlagenhersteller mit.

Midtfjellet III ist die Erweiterung der bereits von Nordex 2012 und 2013 errichteten Parks Midtfjellet I und II mit insgesamt 44 Anlagen und 110 MW. Ab 2018 erhöht sich die Anzahl der Anlagen am Standort auf insgesamt 55 Nordex-Turbinen mit dann 149,6 MW. Bei durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von 8,4 m/s sollen allein die elf neuen N117/3600-Turbinen künftig über 138.800 MWh zusätzlichen Strom pro Jahr für die Kommune Fitjar erzeugen. Um die Geräuschemission des gesamten Windfelds zu reduzieren, stattet Nordex eine Anlage mit Serrations aus, das sind Bauteile zur Schallminimierung an den Blatthinterkanten. Midtfjellet I und II seien, so der Vertriebsvorstand der Nordex SE, Patxi Landa, gemeinsam bis heute Norwegens größte Windparks mit sehr hohen Produktionszahlen.

Weitere Nachrichten über Nordex:

Neues Nordex-Turmkonzept setzt bei Großturbinen auf Stahl

Windenergie: Nordex errichtet N131/3000 Turbine erstmals in Frankreich

Nordex erhält Folgeauftrag von Acciona Energia für Projekt in Australien

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein