Nordex Group steigert Auftragseingang in Q1/2018 auf 1 GW

45

Die Nordex Group konnte im ersten Quartal 2018 einen deutlich erhöhten Auftragseingang verbuchen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdreifachte sich das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge nahezu und stieg in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf 1.007,5 MW (Q1/2017: 368,0 MW). Dabei hat sich die Nachfrage in Europa auf rund 505 MW erholt (Q1/2017: 83 MW).

Stärkste europäische Einzelmärkte: Türkei, Frankreich und Schweden

Das Neugeschäft war durch zahlreiche Lieferaufträge von Stammkunden geprägt. Die stärksten Einzelmärkte in Europa waren die Türkei, Frankreich und Schweden. Das Auftragseingangsvolumen aus Amerika lag bei rund 502,5 MW  (Q1/2017: 285 MW). Dabei konzentrierte sich das Neugeschäft auf Großaufträge aus Mexiko, den USA und Chile.

AW 132/3300 und N131/3900 meist verkauft

Die beiden am häufigsten verkauften Produkte waren die AW 132/3300 und die N131/3900. Beide Turbinen gehören zu den neuesten und laut Nordex effizientesten Varianten der bereits erfolgreich erprobten Baureihen.  

Unseren Bericht zum Nordex-Jahresabschluss verpasst? Hier finden Sie ihn:

Nordex unter hartem Konkurrenzdruck nur knapp in der Gewinnzone

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein