Nikola Motors und Bosch entwickeln Elektro-Antrieb für Langstrecken-LKW

79
nikola_two_bosch_pr
Quelle: Nikola Motor Company

Bosch entwickelt gemeinsam mit dem Start-up Nikola Motors aus Salt Lake City einen neuen effizienten Elektro-Antrieb für LKW mit Brennstoffzelle. Der Antrieb soll in den Elektro-Schwerlastern Nikola One und Nicola Two zum Einsatz kommen, deren Markteinführung bis 2021 geplant ist. Nach Angaben von Bosch werden die Stromer mit über 1.000 PS und gut 2.700 Nm Drehmoment fast doppelt so leistungsstark sein wie bisherige Sattelschlepper.

Die Neuentwicklung wird auf der sogenannten eAchse von Bosch basieren, die modular aufgebaut ist und Motor, Antriebselektronik sowie Getriebe in einer kompakten Einheit verbindet. Damit eignet sie sich für Fahrzeuge aller Art, vom kleinen Pkw bis hin zum leichten Nutzfahrzeug. Nikola Motors und Bosch nutzen diese Expertise nun, um die weltweit erste eAchse für Nutzfahrzeuge mit Doppelantrieb, in diesem Fall für einen Langstrecken-Lkw, zu entwickeln. Dabei kommen Boschs Elektromaschinentechnik für Nutzfahrzeuge sowie Separate Motor Generatoren (SMG) als elektrische Achsantriebe zum Einsatz.

Die eAchse wird mit einem Brennstoffzellensystem kombiniert, das die beiden Partner ebenfalls gemeinsam entwickeln und das neue Maßstäbe bei der Reichweite setzen soll. Auch die gesamte Fahrzeugsteuerung der Trucks soll auf der Basis der Soft- und Hardware von Bosch entwickelt werden. Die Zusammenarbeit von Bosch und Nikola Motors umfasst zudem das gesamte Antriebssystem sowie das Sicherheitskonzept und die Fahrzeugelektronik.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein