Neuer Weltrekord: Solarstrom für 2,6 ct/kWh in Chile

1128

Der spanische Projektentwickler Solarpack hat sich in der kürzlich abgeschlossenen Großausschreibung am chilenischen Strommarkt mit einem Angebotspreis von 2,91 US-Cent/kWh (2,58 Euro-Cent/kWh) durchgesetzt. Wie das Unternehmen berichtet, hat sich Solarpack dazu verpflichtet, ab 2021 eine jährliche Strommenge von 280 GWh bereitzustellen. Hierzu errichtet das Unternehmen den Solarpark „Granja Solar“ mit einer Leistung von 120 MWp, der 2019 in Betrieb gehen soll. Der Lieferauftrag bezieht sich auf die Stromlieferung in der Zeit zwischen acht Uhr morgens und sechs Uhr abends und ist damit der einzige Zuschlag im Ausschreibungsverfahren, der einem solchen Tagesrhythmus folgt. Solarpack weist darauf hin, dass mit dem erfolgreichen Angebotspreis ein neuer Weltrekord erreicht wurde. Kürzlich hatte ein Solarprojekt in Dubai einen Zuschlag bei 2,99 US-Cent/kWh erhalten (EUWID 27/2016). Solarpack hat in Chile schon eine Reihe von Solarparks errichtet. Die Gruppe verfügt nach eigenen Angaben auch über ein Portfolio an laufenden und geplanten Projekten in Spanien, Peru, Indien, Uruguay, Malysia und Südafrika. .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein