Neue Aufträge für Senvion aus Australien und USA

1096

Der Windenergieanlagenhersteller Senvion hat seine Expansionsstrategie außerhalb Europas fortgesetzt. Jetzt wurde mit dem Windpark-Entwickler Pacific Hydro einen Vertrag über die Lieferung, Installation und Wartung von 14 Windenergieanlagen vom Typ Senvion MM92 geschlossen. Sie kommen in der Windfarm Yaloak South in der Nähe von Ballan im australischen Bundesstaat Victoria zum Einsatz, teilte Senvion mit. Mit einer Leistung von 28,7 MW soll der Windpark Strom für die Versorgung von rund 16.000 Haushalten in Australien erzeugen. Die Installation der Turbinen soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein. An den Standorten Cape Nelson North, Cape Nelson South, Cape Bridgewater und Cape Sir William Grant im australischen Bundesstaat Victoria wartet Senvion für Pacific Hydro insgesamt 74 MM82- und MM92-Anlagen. Seit Aufnahme des Betriebs in Australien im Jahr 2002 habe Senvion dort 216 Anlagen seiner Zwei-MW-Baureihe mit einer kumulierten Nennleistung von knapp 440 MW installiert. Senvion Australia Pty. Ltd. bietet als regionale Tochtergesellschaft Windenergieanlagentechnologie und -lösungen von Senvion in Australien, Neuseeland und der Region Südpazifik an. Daneben gab der Windenergieanlagenhersteller bekannt, dass er die Verlängerung seiner Betriebs- und Wartungsverträge über weitere 15 Jahre für 95 Windenergieanlagen für zwei Windparks in den USA mit dem Projektentwickler Everpower unterzeichnet hat. Zusammen haben die Windparks eine Nennleistung von 194 MW und produzieren genug Energie, um Strom für über 125.000 Haushalte zur Verfügung zu stellen. Insgesamt werden die 95 Windenergieanlagen in diesen 15 Jahren eine Leistung von 7,5 GW produzieren. Der Windpark Howard befindet sich in Steuben County, New York, und besteht aus 27 MM92 mit 80 Metern Nabenhöhe und einer installierten Gesamtleistung von 55 MW. Die ersten 25 Turbinen wurden im Jahr 2011 installiert, zwei weitere im Jahr 2012. Die Erweiterung des Wartungsvertrags wird ab März 2017 bis 2032 gelten. Der Twin Ridges Windpark verfügt über 68 MM92 mit Nabenhöhen von teils 100 und 80 Metern, um die Erträge zu maximieren. Der 139 MW-Windpark wurde im Jahr 2012 in der Nähe der Maryland / Pennsylvania Grenze installiert. Der Wartungsvertrag wurde nun von März 2018 bis 2033 verlängert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein