Der Gesetzentwurf zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus (Nabeg-Novelle), dem das Bundeskabinett jetzt zugestimmt hat, stößt beim Verband kommunaler Unternehmen (VKU) auf scharfe Kritik. Neben zahlreichen planungsrechtlichen Erleichterungen soll den Übertragungsnetzbetreibern der vollständige Zugriff auf die in den Stromverteilnetzen angeschlossenen Erneuerbare-Energien- und Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK)-Anlagen gewährt werden. Diese Regelungen waren zunächst von den Regierungsfraktionen aus dem Energiesammelgesetz herausgelöst […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.