Naturstrom realisiert drei neue Mieterstromprojekte in Norddeutschland

113

Die drei neuen Mieterstromprojekte, die Naturstrom in Norddeutschland realisiert, zielen sowohl auf Neubau- und Bestandsgebäude als auch auf ein ganzes Stadtquartier.

Insgesamt können im Rahmen der Projekte über 250 Haushalte in mehreren Mehrfamilienhäusern hausgemachten Solarstrom direkt vom Dach nutzen. Wie der Ökostromanbieter mitteilt, hat er kürzlich im Hamburger Stadtteil Rahlstedt Photovoltaikanlagen mit insgesamt 66 kWp auf drei Dächern eines Neubau-Areals in Betrieb genommen.

Im benachbarten Lüneburg hingegen schließt Naturstrom gerade ein Projekt im Wohnungsbestand ab, hier ergänzt eine Solaranlage mit 75 kWp künftig ein bestehendes Blockheizkraftwerk mit 20 kW elektrischer Leistung. Alle 35 Wohneinheiten des Gebäudes hätten sich für die Mieterstrombelieferung entschieden – gerade im Bestand sei dieser hohe Zuspruch selten.

PV-Anlagen sollen knapp ein Drittel des Strombedarfs im Quartier decken

Ein komplett neues Stadtquartier wiederum errichtet der Bauverein der Elbgemeinden (BVE) im ehemaligen Arbeiterviertel Barmbek. Hier wird auf einem 8.800 m² großen Areal Wohnraum für 156 Familien geschaffen, die mit einem Mix aus Energie vom Hausdach und Ökostrom aus dem Netz versorgt werden sollen. Mit einer installierten Leistung von 99 kWp und einem erwarteten Jahresertrag von 88.000 kWh sollen die Photovoltaikanlagen voraussichtlich knapp ein Drittel des Strombedarfs im Gebäude abdecken.

Deutschlandweit hat Naturstrom nach eigenen Angaben bereits über 40 Mieterstromprojekte in den verschiedensten Konstellationen verwirklicht.

Lesen Sie unser Mieterstrom-Dossier:

Mieterstrom: Hemmnisse, Potenziale und Ausblick

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein