MVA Bielefeld will Monoverbrennungsanlage für kommunale Klarschlämme errichten EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

98
Symbolbild Kläranlage Klärschlamm Klärgas
Symbolbild (Quelle: Fotolia/Werner)
Die MVA Bielefeld will eine Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage errichten. Wie die Tochter des kommunalen Müllverbrenners Interargem mitteilte, plant das Unternehmen eine Monoverbrennungsanlage für kommunale Klärschlämme mit einer Kapazität von rund 35.000 Tonnen Trockensubstanz (TS). Bei einem durchschnittlichen TS-Gehalt von 25 Prozent würde dies einer jährlichen Menge von 140.000 Tonnen an entwässerten kommunalen Klärschlämmen entsprechen und damit den […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.