MT-Energie errichtet zwölf Biogasanlagen in der Slowakei

3572
Mehrere slowakische Investorengruppen haben die MT-Energie mit dem Bau von insgesamt zwölf Biogasanlagen beauftragt. Wie das Unternehmen bekannt gab, liegt das Auftragsvolumen für die Realisierung der Projekte im zweistelligen Millionenbereich. Die Biogasanlagen haben eine Größenordnung von 500 kW bis 1 MW elektrischer Leistung.

Bei den geplanten Einsatzstoffen handelt es sich überwiegend um Substrate aus landwirtschaftlicher Produktion wie zum Beispiel Mist, Gülle, Hühnertrockenkot, Zuckerrübenpressschnitzel sowie Gras- und Maissilage. Mit dem Bau der Anlagen sichere sich MT-Energie einen großen Marktanteil in der Slowakei. Zudem sei damit eine gute Basis ist für den strukturellen Aufbau des technischen Servicenetzes gegeben, heißt es weiter. Dank des starken Wachstums im europäischen Ausland konnte MT-Energie wie andere deutsche Biogasanlagenhersteller das schwächere Inlandsgeschäft im ersten Halbjahr 2012 zu großen Teilen kompensieren. „Wir verzeichnen derzeit einen starken Anstieg der internationalen Auftragseingänge“, sagte Torben Brunckhorst, Geschäftsführender Gesellschafter der MT-Energie GmbH. Zusätzlichen Schub für das internationale Geschäft könnte nach Einschätzung der Gruppe das Thema Gasaufbereitung geben. So beständen beispielsweise in Frankreich neben der Stromeinspeisung gute Bedingungen für die Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz.


Testen Sie jetzt EUWID Neue Energien im kostenlosen All-in-One-Paket: 3 Ausgaben EUWID Neue Energien (Print/Online) + Zugriff auf das Archiv + E-Paper Energieeffizienz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein