Monitoringbericht: Wettbewerb auf dem Strommarkt nimmt zu – Netzausbau stockt

1840

Der Netzausbau in Deutschland kommt zwar voran, kann mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien aber immer noch nicht Schritt halten. Dies erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, anlässlich der Vorlage des gemeinsamen Monitoringberichts von Bundesnetz-agentur und Bundeskartellamt Anfang Dezember. Eine Folge war laut Homann, dass die Netzbetreiber 2013 verstärkt Maßnahmen zur
Wahrung der Netz- und Systemstabilität ergreifen mussten. So stieg die Ausfallarbeit durch Einspeisemanagementmaßnahmen um 44 Prozent
gegenüber dem Vorjahr 2012. „Wir dürfen daher in unseren Anstrengungen nicht nachlassen, den Netzausbau weiter zu beschleunigen“, so Homann.
EUWID Neue Energien informiert auf dem Titel der heute erschienenen Ausgabe 50/2014 über den Wettbewerb auf den Strom- und Gasmärkten in Deutschland. Insgesamt umfasst der Brancheninformationsdienst in dieser Woche 55 Nachrichten, Berichte und Analysen zur Energiewende auf 24 Seiten. Eine Übersicht über die Themen der Ausgabe finden Sie hier. Der erste Fortschrittsbericht zur Energiewende, der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz und das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 sind Themen eines weiteren Artikels der aktuellen Ausgabe. Das Bundeskabinett habe mit den drei Bericht bzw. Programmen weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) Anfang Dezember. Handlungsbedarf gebe es vor allem bei der Energieeffizienz und beim Klimaschutz, so Gabriel: „Hier setzen wir mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz an und machen damit die Energieeffizienz zur zweiten Säule der Energiewende.“ Nach der Ankündigung von E.ON, sich künftig auf die Ökostrom-Erzeugung konzentrieren zu wollen, rückt auch die strategische Positionierung der anderen großen Versorger in Deutschland in den Fokus. Die heute erschienene Ausgabe 50/2014 von EUWID Neue Energien widmet sich den strategischen Überlegungen der anderen großen Versorger in Deutschland. EUWID-Abonnenten können folgende Berichte online abrufen:

Unternehmen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl): E.ON, EnBW, Ancora Wind, juwi,Lichtblick, RWE, Nordex, Senvion, SMA Solar Technology, Seva Energie, etc. Graphiken und Tabellen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl): Großhandelspreise für Getreide und Ölsaaten, Preise für Biodiesel, Windenergieeinspeisung, Marktdaten Windenergie, Onshore-Windkraftzubau, Solareinspeisung, Rohstoffpreise, Heizölpreise

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein