Monitoringbericht: Gut 40 Prozent der Verbraucher zahlen zu hohe Strompreise EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

2766
Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte zahlen unnötig viel Geld für ihren Strom. Denn sie beziehen die Energie zu besonders teuren Tarifen von ihrem angestammten Regionalversorger. Das geht aus dem ersten gemeinsamen Monitoringbericht der Bundesnetzagentur und dem Bundeskartellamt hervor. Bislang hatte nur die Netzagentur einen jährlichen Bericht über den Wettbewerb am deutschen Strom- und Gasmarkt […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.