Monatssaldo auf EEG-Konto im Mai erstmals negativ

192
Symbolbild: Solarenergie
Symbolbild: (Quelle: kalafoto - Fotolia)

Wie im Vorjahr hat der Mai erstmals einen Ausgabenüberschuss auf dem EEG-Konto mit sich gebracht. Wie sich aus den Daten der Übertragungsnetzbetreiber ergibt, wurden 2,28 Mrd. € an Einnahmen registriert, denen auf der Ausgabenseite 2,52 Mrd. € gegenüberstehen – in erster Linie Prämien- und Vergütungszahlungen an Betreiber von EEG-Anlagen.

Mit einem Kontostand von 5,40 Mrd. € ist das Konto noch immer gut gefüllt. Vor einem Jahr lag der Guthabenstand bei 5,13 Mrd. €. Allerdings ist der summierte Überschuss der ersten fünf Monate 2018 geringer als 2017. Im laufenden Jahr beläuft er sich auf insgesamt 1,48 Mrd. €, vor einem Jahr standen 2,24 Mrd. € zu Buche.

Trübe Aussichten: Weiterbetrieb rechnet sich für viele Biogasanlagen in Post-EEG-Phase nicht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein