Wie verändert das neue Mischpreisverfahren den Markt für Regelenergie? Erste Bewertungen zeigen, dass der Wechsel der Systematik den Betreibern konventioneller Großkraftwerke in die Karten spielt. Diese könnten sogar negative Arbeitspreise bieten. „Diese niedrigen Arbeitspreise ermöglichen es den Anbietern im neuen Zuschlagsverfahren, hohe Leistungspreise durchzusetzen“, sagt Christof Petrick, Teamleiter Datenanalyse beim Direktvermarkter e2m, im EUWID-Interview.

Die jetzt veröffentlichte Ausgabe 44.2018 von EUWID Neue Energie befasst sich auf im Titelbereich mit der Wirkung des neuen Mischpreisverfahrens auf die Regelenergiemärkte. Die erste Bewertung des Instrumentariums verheißt für die Energiewende nichts Gutes: „Die niedrigen Arbeitspreise führen pikanterweise dazu, dass sich die Ausgleichsenergiekosten reduzieren und damit die Motivation zur Fahrplantreue und Prognosegüte sinkt, was das Netz allgemein instabiler werden lässt“, sagt Petrick. Das komplette Interview lesen Sie hier (Premium).

Ausgabe 44.2018 von EUWID Neue Energie im Überblick

Der Einfluss regulatorischer Vorgaben auf zentrale Parameter der Energiewende zeigt sich auch an anderer Stelle. Eine Studie der Berliner Denkfabrik Agora Energiewende befasst sich damit, welche Faktoren auf die Stromgestehungskosten in den Ländern Nordwesteuropas wirken. Eine Erkenntnis der Agora-Experten: Der Einfluss der regulatorischen Rahmenbedingungen ist höher als etwa der der Windbedingungen in den jeweiligen Ländern.

Die Stromgestehungskosten sind auch eine wichtige Bewertungsgröße, wenn Anlagenbetreiber über den weiteren Umgang mit ihrer Windkraftanlage in der Phase nach dem Auslaufen der EEG-Förderung nachdenken. Ein Überblick über Dienstleister, die das Thema Post-EEG im Windenergiebereich bereits jetzt adressieren,  finden Sie hier (Premium). Das Online-Dossier zur Post-EEG-Phase haben wir entsprechend aktualisiert.
(Beitragsbild: EUWID)

3 Topthemen der aktuellen Ausgabe von EUWID Neue Energie:

3. Wie sich die Windkraftbranche den Altanlagenbetreibern zuwendet

Übersicht: Anbieter von Post-EEG-Services für Windenergieanlagen

2. Wie der Wind und die Regulierung auf die Stromgestehungskosten wirken

Stromgestehungskosten: Regulierung hat größeren Einfluss als Windverhältnisse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein