Mieterstromgesetz, Onshore-Windausschreibungen und weitere Korrekturen am EEG

234

Der Bundestag hat das Mieterstromgesetz wie von der Bundesregierung angepeilt vor der Sommerpause beschlossen. Auf den letzten Metern wurde der rechtliche Rahmen noch so weit geöffnet, dass Lieferungen an Nachbargebäude unter bestimmten Bedingungen zulässig sind und einer Förderung über den Mieterstromzuschlag nicht im Wege stehen.

EUWID Neue Energie 27/2017
EUWID Neue Energie 27/2017

Die jetzt erschienene Ausgabe 27/2017 von EUWID Neue Energie befasst sich auf dem Titel  mit der Bewertung des Mieterstromgesetzes durch die Akteure am Markt. Der Tenor ist durchaus positiv, mit Ausnahme von Vertretern der Bürgerenergie sehen die Player am Markt mehr Vor- als Nachteile, wenngleich es bereits eine lange Liste von Verbesserungsvorschlägen gibt. Die Themen der aktuellen Ausgabe können Sie hier abrufen.

Korrekturen am Ausschreibungsdesign bei Onshore-Windkraft beschlossen

Gemeinsam mit dem Mieterstromgesetz wurden weitere Anpassungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. So ist die Mantelverordnung zu KWK-Ausschreibungen und den vielfach kritisierten technologieübergreifenden Ausschreibungen für Wind- und Solarstrom verabschiedet worden. Auch wurden Korrekturen am Ausschreibungsdesign bei der Onshore-Windkraft vorgenommen. Hier hatte es angesichts des großen Erfolgs von Bürgerenergiegesellschaften in der ersten Runde Bedenken gegeben, dass die Ausschreibungsbedingungen solche Gesellschaften zu stark bevorteilen.

Dossier Mieterstrom - Hemmnisse, Potenziale und Ausblick

Erfolgreich über die Bühne gegangen ist der Relaunch unseres Internetportals www.euwid-energie.de. Den Kunden von EUWID Neue Energie bieten wir hier ab sofort sämtliche Inhalte „online first“. Zudem gibt es viele neue Features und Funktionen. Details zum Relaunch finden Sie hier. Und den Zugriff auf sämtliche Inhalte – also auch das Gros der Premium-Nachrichten “hinter dem Schloss” – können Sie sich hier sichern. Drei Wochen lang und ohne Angst, in eine Abo-Falle zu geraten. Schauen Sie dazu einfach hier vorbei.

Weitere Themen in EUWID Neue Energie 27/2017:

Quelle: Mercedes Benz AG

Gegenwärtig wird viel über Elektromobilität und Brennstoffzellen gesprochen, wenn es um die Dekarbonisierung des Verkehrssektors geht. Die Stadtwerke Augsburg gehen jetzt einen anderen Weg – und setzen auf Biomethan.

Bildquelle: CDU / Laurence Chaperon

CDU und CSU bekennen sich in ihrem „Regierungsprogramm“ genannten Wahlprogramm zur Energiewende. Allerdings muss man eine Weile suchen, bis man die entsprechenden Passagen im Programm findet.

Quelle: Greenpeace Energy/Energy Brainpool

Die Pläne der BMWi für den Ausbau des Energiesystems reichen nicht aus, um bei extremen Wetterlagen eine sichere Stromversorgung zu gewährleisten. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Energy Brainpool im Auftrag von Greenpeace Energy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein