Massive Einschnitte bei Juwi-Gruppe: „Einsicht in Notwendigkeit von Klimaschutz hat stark an Bedeutung verloren“

Die Wörrstädter Juwi-Gruppe, ein Vorzeigeunternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche, muss sich von bis zu einem Drittel ihrer Mitarbeiter trennen. Als Gründe für die nötigen Einschnitte gab Juwi an, dass auf vielen Kernmärkten die Einsicht in die Notwendigkeit von Klimaschutz stark an Bedeutung verloren habe. Die Gruppe kritisierte die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die sogenannte Stichtagsregelung habe dem Windenergiemarkt vorübergehend das Vertrauen entzogen. Der Bioenergie-Ausbau werde in Folge der EEG-Reform nahezu zum Erliegen kommen, so die Juwi-Gruppe. Der Krise bei Juwi ist der Titelbericht von EUWID Neue Energien 28/2014 gewidmet. Die Ausgabe erscheint heute und umfasst 71 Nachrichten und Analysen zur Energiewende.(Hier gibt es alle Themen der Ausgabe (frei)) Nachdem die EEG-Novelle verabschiedet ist und auch der Bundesrat nach Lage der Dinge auf die Anrufung des Vermittlungsausschusses verzichten wird, geht der Blick nunmehr in Richtung der anderen Stellschrauben der Energiewende. Unter den Nägeln brennt den Versorgern der rapide Preisverfall am Großhandelsmarkt für Strom, der die Wirtschaftlichkeit von thermischen Kraftwerken spürbar beeinträchtigt. Viele wünschen sich die Einführung von Kapazitätsmärkten, die der Bereitstellung gesicherter Leistung einen zusätzlichen Wert zuordnen. Zweifel an der Eignung entsprechender Kapazitätsmärkte meldet nun allerdings eine Studie im Auftrag des BMWi an, die „signifikante regulatorische Risiken“ eines entsprechenden Markteingriffs ausmacht. (Den Bericht gibt es für Abonnenten von EUWID Neue Energien hier (geschützt)) Interessant mit Blick auf die Versorgungssicherheit könnten auch Energiespeicher werden, mit deren Hilfe die fluktuierende Erzeugung von Wind- und Solarstrom ausgeglichen werden könnte. Die Potenziale der verschiedenen Kurz- und Langzeitspeicher waren auch Thema einer Konferenz in Berlin – EUWID-Abonnenten können den Bericht unseres Redakteurs von der Tagung hier abrufen (geschützt). Folgende Berichte aus der neuen Ausgabe stehen den EUWID-Kunden ebenfalls bereits jetzt online zur Verfügung:

Unternehmensmeldungen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl):

  • Geovol, Greenpeace Energy, Capital Stage, Greenline, Prokon, centrotherm, F&S Solar, PNE Wind, Nordic Yards, DEW21, RWE, Siemens, BayWa r.e., Veolia, Energiedienst, Wien Energie

Graphiken und Tabellen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl):

  • EEG-Umlagekonto, Großhandelspreise Getreide/Ölsaaten, Preise für Biodiesel, Großhandelspreise für Strom, Renixx World, Windenergieeinspeisung, Marktdaten Windkraft, Solareinspeisung, Rohstoffpreise, Heizölpreise

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein