Marktwerte für Wind und Solar im November gestiegen

220
Windkraftanlage unter wolkigem Himmel
Quelle: EUWID

Die Marktwerte für Wind- und Solarstrom sind im November deutlich gestiegen. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber stieg der Marktwert für Wind an Land auf 5,214 ct/kWh, nachdem er im Oktober bei 4,337 ct/kWh lag (+20 Prozent). Gegenüber dem Vorjahreswert ergibt sich sogar ein Plus von 69 Prozent.

Auch der Marktwert von Offshore-Wind legte deutlich zu auf 5,379 ct/kWh nach 4,818 ct/kWh im Oktober 2018 und 3,254 ct/kWh vor einem Jahr.

Den höchsten Marktwert erwirtschafteten PV-Anlagenbetreiber. Der Marktwert Solar stieg bis knapp an die 6-Cent-Grenze. Mit 5,976 ct/kWh legte der Wert noch einmal um 12 Prozent gegenüber den 5,325 ct/kWh aus dem Oktober 2018 zu und stieg um 39 Prozent im Vergleich zum November 2017.

Die Entwicklung der Strompreise und der Marktwerte für EEG-Strom ist auch eine wichtige Determinante für Anlagenbetreiber mit Blick auf die Post-EEG-Phase. Lesen Sie mehr zu dem Thema in unserem großen Dossier zur Post-EEG-Phase. Das Dossier kann ohne Abo-Verpflichtung gemeinsam mit dem Report “Was mache ich mit meiner EEG-Anlage nach dem Ende der Förderung?” im Shop erworben werden.

Was mache ich mit meiner EEG-Anlage nach dem Ende der Förderung?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein