EEG-Stromerzeuger mit einer Gesamtleistung von 67,3 GW werden im November über das Marktprämienmodell vermarktet. Vergleicht man die Zahlen vom November 2017 mit denen vom November 2016, entspricht der aktuelle Wert einem Zuwachs von 13,9 Prozent. Vor allem die Wind- und Solarstromerzeugung verzeichnen ein dynamisches Wachstum in dem Vermarktungssegment.

Nach den Angaben der Übertragungsnetzbetreiber entfallen allein 40,8 GW und damit 68 Prozent der Gesamtleistung im Marktprämienportfolio auf die Onshore-Windkraft. Die im Verlauf der vergangenen zwölf Monate hinzugekommene Leistung beläuft sich auf 5,16 GW, das entspricht einem Zuwachs um 12,6 Prozent.

Inzwischen 5,27 GW Offshore-Windenergie-Leistung in der Direktvermarktung

Das stärkste prozentuale Wachstum hat indes das Offshore-Wind-Segment mit 29,0 Prozent verzeichnet. Der Zuwachs von 1,18 GW in den vergangenen zwölf Monaten hat die Vermarktungsleistung der Windstromanlagen auf See auf inzwischen 5,27 GW steigen lassen.

Auch die im Bereich der Photovoltaik registrierten EEG-Anlagen im Marktprämienmodell haben 2017 stetig zugelegt. Inzwischen sind 9,68 GW Leistung zur Direktvermarktung unter Inanspruchnahme der Marktprämie angemeldet.

(Beitragsbild: benoitgrasser – stock.adobe.com)

Aktuelles zum Thema Offshore-Windenergie:

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein