Marktprämie: Gemeldete Leistung überschreitet 75-GW-Marke

284

Die über das Marktprämienmodell an den Strombörsen vermarktete EEG-Leistung hat im Februar 2019 erstmals die Marke von 75 Gigawatt überschritten. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber wurden für den Berichtsmonat 75.018,48 MW EEG-Leistung für das Vermarktungsmodell gemeldet, der Zuwachs gegenüber dem Januar liegt allerdings bei lediglich 267 MW nach 474 MW zum Jahreswechsel.

Mit 35 MW verzeichnete die Onshore-Windenergie einen besonders niedrigen Zuwachs. Mit 49.596 MW entfällt auf die Technologie nach wie vor der mit Abstand größte Anteil der gemeldeten Leistung im Marktprämienmodell (66,1 Prozent). Am stärksten zulegen konnte im Februar die Offshore-Windenergie mit einem Plus von 120 MW auf nunmehr 6.655 MW. Der Anteil am Marktprämien-Portfolio legte damit von 8,7 auf 8,9 Prozent zu. Damit rangiert die Offshore-Windenergie hinter der Onshore-Windkraft und der Photovoltaik (11.794 MW, 15,7 Prozent) auf Platz drei.

Die Bioenergie verzeichnet im Februar 2019 einen Zuwachs von 43 MW. Die gemeldete Biomasse-Gesamtleistung ist damit auf 6.020 MW gestiegen.

Geschäftsmodell Power Purchase Agreement (PPA): Potenzial zum Megatrend?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein