MAN Energy Solutions beteiligt sich an H-TEC Systems

114
Symbolbild-Wasserstoff
Quelle: malp - stock.adobe.com

MAN Energy Solutions beteiligt sich mit 40 Prozent an der GP Joule-Tochtergesellschaft H-TEC Systems GmbH, die Wasserstofftechnologie entwickelt. JP Joule erhofft sich durch die Beteiligung des Maschinenbauers an H-TEC Systems ein schnelleres Wachstum in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von PEM-Elektrolyseuren und PEM-Stacks im Megawattmaßstab. Zudem werde die Internationalisierungsstrategie von H-TEC Systems gestärkt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir MAN Energy Solutions als Co-Investor und Partner bei H-TEC Systems gewinnen konnten“, sagte Ove Petersen, Mitgründer und CEO von GP JOULE. „Als wir 2011 die erste Investition in H-TEC Systems vorgenommen haben, sind wir davon ausgegangen, dass sich der Wasserstoffmarkt viel schneller entwickeln würde. Mittlerweile stehen allerdings alle Signale auf Wachstum und die Branche erfährt große Aufmerksamkeit“, so Petersen. Nicht zuletzt sehe man auch für die gesamte GP Joule Gruppe vielversprechende Chancen und Potenziale durch den Zugang zu dem Netzwerk und zu den verschiedenen Industriesparten von MAN Energy Solutions und des zugehörigen Gesamtkonzerns.

Ove Petersen wird sich allerdings als Geschäftsführer von H-TEC Systems zurückziehen und den Vorsitz im Beirat übernehmen, der aus Vertretern von GP Joule und MAN Energy Solutions gebildet wird, und die strategische Ausrichtung von H-TEC Systems steuert. Die Steuerung der operativen Geschäfte übernehmen weiterhin Heinrich Gärtner (Mitgründer und CTO der GP Joule), Frank Zimmermann und Joachim Herrmann.

Lesen Sie dazu auch:

Energie des Nordens kauft Windgas-Elektrolyseur von H-Tec Systems

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein