Lichtblick schlägt vor, Deutschland in 25 Netzcluster und eine Regelzone aufzuteilen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Auch mehr Kostentransparenz und mehr Wettbewerb gefordert

139
Stromnetz-im-Abendrot
Bildquelle: marcus.hoffmann-Fotolia
Der Ökostrom-Marktführer Lichtblick fordert anlässlich des Berliner Netzgipfels eine umfassende Reform der Netze in Deutschland. „Die Vorschläge von Minister Altmaier für neue Stromleitungen greifen zu kurz. Das ganze Netzsystem ist eine Blackbox und behindert die Energiewende. Wir müssen die bestehenden Leitungen erst einmal sinnvoll nutzen und die Kosten senken“, so der Geschäftsführer Energiewirtschaft bei Lichtblick […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.